Content-Marketing macht mehr draus…

Wer in Zeiten von Social Media konsequent präsent sein möchte, kommt um mehr redaktionelle Markenbildung nicht mehr herum. Rüdiger Lehmann, der als kreativer Konzepter, Autor und Mediaexperte für die Umsetzung ganzheitlicher Redaktions- und Cross-Mediakonzepte steht, erklärt, worauf es in Sachen Konzept und Planung ankommt.

shutterstock_18350200Was heißt konsequent präsent sein im Zeitalter von Social Media?

Rüdiger Lehmann: Fast jeder behauptet, irgendwo vertreten zu sein, was ja auch der Fall ist. Facebook oder Xing, das hat man eben. Fragt man jedoch weiter, heißt es vielfach, ‚eigentlich habe ich dafür gar keine Zeit, bringt ja eh nichts‘. Und genauso sehen die Plattformen dann auch aus. Der letzte Eintrag liegt oft Wochen, manchmal Monate zurück. Meist ist er rein zufällig, ohne Konzept und ohne echte Botschaft, was eine positive Wirkung im Social-Media Universum völlig ausschließt.

Welche Möglichkeiten gibt es, dass diese Wirkung eintritt?

Rüdiger Lehmann: Zunächst muss man sich darüber klar werden, welche Sendestationen es zu nutzen gilt. Für Textbotschaften ist dies die Blogseite, für bewegte Bilder und Videos YouTube. Sie sind quasi die Startrampen für garantiert erfolgreiche Cross-Media-Wirkungen auf Share-Plattformen, wie Facebook, Google+, Twitter, Xing, Pinterest und vielen anderen.

Was bedeutet das für Ihre Kunden?

Rüdiger Lehmann: Um erfolgreich zu kommunizieren, müssen wir unsere Kernbotschaft und unsere Wunschziele genau kennen und definieren. Nachdem wir festgelegt haben, mit welchen Mitteln und auf welchen Plattformen wir diese verbreiten wollen, ist es wichtig, ehrlich mit unseren Möglichkeiten zu sein. Wie schaut unsere tägliche Media-Arbeit in Sachen Content-Marketing künftig aus? Wie ist sie organisiert, wer schreibt und postet wann, wo und zu welchen Themen? Wie geschieht dies hinsichtlich Aussagen, Versprechen, emotionaler Tonalität und Bildhaftigkeit? Wie agieren wir in eventuellen Krisenfällen? Deshalb unterstützen wir unsere Kunden bei der konzeptionellen Festlegung der redaktionellen Markenbildung und sichern damit den alltäglichen Umgang und eine regelmäßige Redaktionsarbeit mit guten Erfolgschancen professionell ab.

Advertisements